BEAST GAMES Confrontation Workshop

Praxis-Modul: Konfliktmanagement

Mit Fransi Rottmaier & Jan Krienke

Endlich ist es so weit: Das Team von BEAST GAMES lädt euch ein, Konfliktkompetenz neu zu erarbeiten!

Ein erprobtes Konzept wird hier in der Praxis weiter geführt, unterbaut mit theoretischen Grundlagen aus Teil 1 und Teil 2 der Beast Games Serie über Aggression, mit Fokus auf die spezifischen Inhalte dieses Workshops.

Zweieinhalb Tage lang dreht es sich um Themen wie:

Die Anatomie von Konflikten, emotionale Dynamiken, praxistaugliche Deeskalation, Interventionstechniken unter Stress, biomechanische Grundlagen für Angriffsstile – und was erwartet mich, wenn ich in die direkte Konfrontation gehe?

Nach einem intensiven Theorieteil am Freitag geht es Samstag und Sonntag mit euren Hunden in die Vollen:

Wir analysieren vormittags die Verhaltensmuster von aktiv in Konflikte gehenden Charakteren, betrachten die menschliche Einflussnahme auf Spannungen und kritische Interaktionen im Team mit einem solchen Hund – und auch, wo ich als Mensch meine individuelle Kompetenz erweitern kann, um meinem Hund eine verlässliche Orientierung zu bieten.

Die Nachmittage sind für genau diese Form von Training angedacht: unter der Anleitung eines versierten Krav Maga Instructors könnt ihr einfache, aber effektive Arten der Selbstbehauptung, das Erkennen und Unterbrechen gefährlicher Dynamiken und letztendlich Verteidigungsmaßnahmen in Notfällen erarbeiten. 

Mehr Souveränität und Gelassenheit im Umgang mit aggressiven Hunden ist das Credo von “BEAST GAMES” – und das beginnt bei euch. Und da setzen wir an.

Teilnahmevoraussetzungen:

Die aktiven Plätze mit Hund sind auf 12 Teilnehmer begrenzt. 

Rambos, Pöbler und “Menschenfresser” ausdrücklich willkommen – eure Hunde sollten jedoch über ausreichende Maulkorbgewöhnung verfügen, einen durchbisssicheren (und passenden!) Maulkorb besitzen und ihr selbstverständlich eine Hundehaftpflichtversicherung dazu. 

Wir behalten uns vor, Übungen abzubrechen, sollten sie für den Hund durch sein Stresslevel nicht ableistbar sein – und diese Art von Selbstschutz ist auch von euch erwünscht, ebenso wie in der Verantwortung für euren Hund. Da braucht sich auch niemand für zu schämen!

 

Zuschauerplätze mit der Option, aktiv an den Krav Maga Einheiten teilzunehmen, sind für weitere 18 Teilnehmer möglich.

Ihr benötigt keine besonderen sportlichen Voraussetzungen, bequeme Kleidung und Schuhe sind jedoch ratsam!  Anfängliche Befangenheit und Unsicherheiten mit dieser für Hundebesitzer oft befremdlich anmutenden Thematik sind völlig normal, unser Instructor bringt dafür jede Menge Geduld, Humor und Sensibilität mit – nur Mut!

Preise: 

Teilnahme kompletter Workshop mit Hund 375,— Euro 

Teilnahme ohne Freitagabend mit Hund 320,— Euro

 

Teilnehmer als Zuschauer (mit Krav Maga): 285,­Euro

Passive Teilnahme als Zuschauer (3 Tage): 185,— Euro 

Teilnahme nur Freitagabend (3,5 Stunden) 80,— Euro 

 

Anmeldung hier: https://hundezentrumpfalz.com/kursangebot/seminare-workshops/