M.O.N. – Mantrail | Objektsuche | Nasenarbeit

Mantrailen ist für den Hund die natürlichste und logischste Suchform, fast alle Hunde haben sehr viel Spaß bei dieser Arbeit. Da es eine Beschäftigungsform ist die den Hund sehr gut auslastet ohne ihn weiter “hochzuschrauben” und sich auch bei ängstlichen Hunden sehr positiv auswirkt, bieten wir es in unserer Hundeschule auch zur Beschäftigung an. Wir achten dabei sorgfältig darauf ein solides Fundament zu legen auf das auch aufgebaut werden kann wenn es schließlich “ernsthaft” betrieben werden soll. Da es auch sehr gut dazu geeignet ist, Menschen oder der Umwelt gegenüber ängstlichen Hunden mehr Sicherheit und Selbstbewußtsein zu geben setzen wir es sehr oft und mit sehr guten Erfolg auch „therapeutisch“ ein.

Objektsuche ist  für klein und groß geeignet, auch ältere oder gehandicapte Hunde finden Gefallen an der Sucharbeit. Außerdem kann man diese artgerechte Beschäftigung auch ganz einfach zu Hause ausüben und benötigt kein spezielles Gelände,  keine bestimmten Personen und sie kann bei jedem Wetter ausgeübt werden.

Nasenarbeit ist generell jede Aktivität,  bei welcher der Hund durch den Einsatz seiner Nase zu einem Erfolg kommt. Je feiner der Geruch, desto anstrengender für den Hund. Versteckte Gegenstände, wie z.B. ein Kugelschreiber, ein Radiergummi oder ein Schlüssel sind selbst für die gute Nase des Hundes eine Herausforderung zum Auffinden. Wir bieten daher regelmäßige Schnupper-Workshops an in denen Sie und Ihr Hund einfach mal ausprobieren können was Ihnen so am Besten gefällt.

Ansprechpartner: Ina Ziebler-Eichhorn, 0171-3843346